Beratung & Buchung
Tel +49 (0) 6032 - 960 90
Mo-Fr 9-18Uhr, Sa 9-13Uhr

Air Berlin

Air Berlin 13.10.2017 'Lufthansa übernimmt Niki und LGW '
Air Berlin und Lufthansa sind sich über den Verkauf von AB-Unternehmensteilen einig geworden. Lufthansa übernimmt Niki, die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) und 20 weitere Flugzeuge. Der Aufsichtsrat von Air Berlin hat dem Deal am Mittwoch zugestimmt. Die Verhandlungen mit Easyjet dauern unterdessen noch an. Die britische Lowcost-Airline will einen Teil der Air Berlin-Flotte übernehmen. "Heute sind wir einen großen Schritt vorangekommen", sagt CEO Thomas Winkelmann. "Durch den Vertrag ergeben sich neue Arbeitsplatzchancen für einen großen Teil unserer Kollegen. Aufatmen können wir jedoch erst, wenn die EU-Kommission die Transaktion final bestätigt hat." Air Berlin rechnet spätestens Ende des Monats mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand sei ab dem 28. Oktober ein eigenwirtschaftlicher Flugverkehr unter dem IATA-Code AB nicht mehr möglich. Am kommenden Sonntag wird Air Berlin die Flüge auf der Langstrecke komplett einstellen, da die Flugzeugleasingfirmen sukzessive ihre Airbus A330-Jets zurückziehen.

Air Berlin 11.10.2017 'Der Flugverkehr ist zum 27.10.2017 eingestellt'
Noch einmal 100.000 Airberlin-Tickets futsch - diese Zahl wird in Insider-Kreisen gehandelt. Das betrifft alle Mittelstrecken-Tickets, die vor dem 15. August gebucht wurden. Sie fallen in die Insolvenzmasse und sind damit so gut wie wertlos. Für Buchungen danach gibt es das Geld zurück. Das sollen allerdings nur rund 10.000 sein, was ein Indiz dafür ist, dass Reiselustige sofort auf andere Airlines ausgewichen sind.
Nicht davon betroffen ist die Tochtergesellschaft Fly Niki. Alle Flüge werden wie geplant durchgeführt - Stand 11.10.2017.
Viele Air Berlin Strecken wurden bereits seitens der Airline auf Fly Niki Flugnummern geändert und finden regulär statt.
Es gibt für diese Airline derzeit keinen Grund zur Stornierung. Bitte beachten, diese Flüge waren bei Reservierung ohnehin nicht stornierbar und sind es auch jetzt nicht. An diesen Tarifmerkmalen hat sich nichts geändert.
Werden seitens der Gäste Flüge mit Fly Niki Flugnummern dennoch storniert, fallen entsprechende Stornierungskosten laut Veranstalter - AGBs an.